Donnerstag, 29. August 2013

Interessante Neuerscheinungen im September


Der neue Roman von Petra Hammesfahr erscheint zwar erst am 1.Oktober,  aber darauf freue ich mich auch schon lange ...





Eine Kusshand hatte er ihr zugeworfen .Und ein wehmütig sehnsüchtiges Lächeln. Im August vor sieben Jahren. Ehe ein Gerichtsdiener die Tür hinter ihm und den beiden Polizisten schloss. Und jetzt stand er hier vor der Tür. Sie fühlte ihr Herz flattern und gleichzeitig den stählernen Ring um die Brust, der es zusammenpresste. «Hallo», stammelte sie endlich und machte den ersten, winzigen, unsicheren Schritt auf ihn zu. Für die Presse war er ein Dämon. Für Patrizia die große Liebe. Als Heiko Schramm zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, brach für sie die Welt zusammen. Erst viel später akzeptierte sie, was alle zu wissen glauben: Dass er sie nie geliebt und nur benutzt hat. Diese Erkenntnis hat sie vor allem Ed zu verdanken, ihrem früheren Psychotherapeuten und jetzigen Ehemann. Sieben Jahre später steht Heiko vor ihr. Und Patrizia kann nicht anders, als mit ihm zu gehen. Zurück bleibt eine Nachricht von ihr: «Es tut mir leid, Ed.» Während Ed alle Hebel in Bewegung setzt, um sie zu finden, erkennt Patrizia nach und nach die entsetzliche Wahrheit ...





--------------------------------------------------------------------
Die Champagnerkönigin.
..Fortsetzung von `Solang die Welt noch schläft`



Ein unerwartetes Erbe und ein großes Versprechen 1898: Isabelle hat gegen den Willen ihrer Eltern den attraktiven Leon Feininger geheiratet. Sie geht mit ihm in die Champagne, wo er ein Weingut geerbt hat. Isabelle ist verzaubert von der einzigartigen Landschaft und der Verheißung eines neuen Lebens. Der schöne Schein trügt jedoch, eine erfolgreiche Rivalin wartet nur darauf, sich das vernachlässigte Weingut einverleiben zu können. Ein vielversprechendes Abenteuer, so sinnlich wie aufregend, wartet auf Isabelle. Und zum ersten Mal in ihrem Leben erkennt sie, dass es Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. „Einfach umwerfend! Dieser Roman ist fesselnd und traumhaft schön - ich schwelge immer noch!“ Natalie Lumpp, Deutschlands Weinexpertin Nr. 1


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
16. September 2013
Zwei vermisste Mädchen, zwei brutale Morde, ein grausames Geheimnis

Als Piper Hadley und ihre Freundin Tash McBain spurlos aus dem kleinen Ort Bingam bei Oxford verschwinden, erschüttert es das ganze Land. Trotz aller Bemühungen können sie nie gefunden werden. Isoliert von der Außenwelt werden sie von ihrem Entführer gefangen gehalten, bis Tash nach drei Jahren die Flucht gelingt. Kurz darauf entdeckt man ein brutal ermordetes Ehepaar in seinem Haus in Oxford. Der Psychologe Joe O’Loughlin, der einen Verdächtigen befragen soll, vermutet, dass dieses Verbrechen mit der Entführung der beiden Mädchen in Zusammenhang steht. Währenddessen hofft Piper verzweifelt auf Rettung durch ihre Freundin. Doch mit jeder Stunde, die sie ausbleibt, wächst ihre Angst. Denn der Mann, der sie in seiner Gewalt hat, ist in seinem Wahn zu allem fähig.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



20. September 2013
Erich Sassbeck ist zur falschen Zeit am falschen Ort und gerät in eine brutale Schlägerei. Doch am Ende ist er es, der überlebt, während seine Angreifer tot sind - erschossen von unbekannter Hand. Sassbeck glaubt, dass ihn ein Wunder gerettet hat. Die Polizei dagegen fragt sich, ob nicht er geschossen hat. In Notwehr. Oder schlimmer: in Selbstjustiz. Der Journalist Ingo Praise findet bald Beweise, dass Sassbecks Geschichte stimmt. Ein Unbekannter streift durch die Stadt und beschützt Unschuldige. Praise macht den »Todesengel« zum Star - und löst damit eine Katastrophe aus ...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Eigentlich sollte hier das neue Buch von Mary Higgins-Clark stehen, aber es läßt sich nicht einstellen...Ich habe keine Ahnung, was da nicht klappt...


-------------------------------------------------------------------------------- 



Rezension : Das Verstummen der Krähe von Sabine Kornbichler


* * * * *

Spannend konstruierter
 Krimi !!!








Zuerst ist mir aufgefallen, dass das Buch auf schönem, dicken Papier gedruckt wurde, was sehr angenehm beim Lesen ist. Auch das Cover finde ich sehr ansprechend.

Die Protagonistin ist Kristina Mahlo, die als Nachlassverwalterin arbeitet. Eigentlich studierte sie Jura, doch ihr Leben und das ihrer Eltern änderte sich drastisch, als Ben, Kristinas Bruder, vor 6 Jahren spurlos verschwand..

Die Eltern trennten sich, gaben ihren Buchhandel auf, und Kristina schmiss ihr Studium hin, um ihren Eltern beizustehen.

Alle leben seitdem auf einem großen Bauernhof, zusammen mit Kristinas Freund Simon und ihrer Freundin Henrike.

Kristina bekommt einen merkwürdigen Auftrag; sie soll den Nachlass der verstorbenen Theresa Lenhardt verwalten und das beträchtliche Vermögen verteilen.

Doch die Bedingung ist, Kristina darf das Geld erst auszahlen, wenn einwandfrei geklärt ist, dass keiner der Erben etwas mit dem Mord zu tun hat, für den Theresas Ehemann zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt wurde..

Kristina hätte den Auftrag sicher abgelehnt, wenn die Verstorbene nicht einen Hinweis gegeben hätte, dass bei der Sache ein Zusammenhang zu dem Verschwinden ihres Bruders besteht.

Kristina nimmt den Fall an und beginnt mit den mühsamen Nachforschungen, denn der Mord liegt bereits sechs Jahre zurück.

Obwohl der Krimi ganz ohne Action oder Butvergießen auskommt, fand ich ihn extrem spannend. Da ich etwas ruhiger gehaltene Stories mag, hat er mich von Anfang bis Ende fesseln können.

Es geht hauptsächlich um Recherche, Zeugenbefragung, Kombinieren, und immer wieder um das Suchen nach einer Verbindung zu Kristinas Bruder und seinem Verschwinden.

Nebenbei erlebt der Leser hautnah mit, wie sehr das Leben einer ganzen Familie verändert wird, wenn einer von ihnen spurlos verschwindet.

Nichts ist mehr so, wie es einmal war und dieses Ereignis überschattet quasi auch nach Jahren noch alles...

Die Charaktere sind allesamt sehr interessant, vielseitig und unterschiedlich. Ich hatte irgendwann fast alle Mitwirkenden mindestens einmal in Verdacht, schuldig zu sein, denn anscheinend hat hier auch jeder ein Geheimnis.

Sabine Kornbichler hat die Story hervorragend konstruiert und dazu ein paar geniale Wendungen einfließen lassen.

Vor allem vermutet man zwischendurch überhaupt nicht, was sich dann im Laufe der Geschichte herausstellt.

Auch das Ende ist perfekt, es bleibt keine Frage offen und doch hat man jetzt schon Lust auf den Nachfolger, denn `Das Verstummen der Krähe` soll der erste Band einer neuen Serie um Kristina Mahlo sein.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und mich von Anfang bis Ende bestens unterhalten.

Sabine Kornbichler schafft es, den Leser mit einer packenden, spannenden Story gefangen zu nehmen und das ganz ohne blutige Szenen und Effekthascherei !!

Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung !!







Ich danke dem Piper Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares. 

Dienstag, 27. August 2013

Tadddddddaaaaaaaaaaaaaaaaaa..... Die Gewinner !!!!



Liebe Leser, ich habs geschafft !!! Die Gewinner sind gezogen !!!
Das war ja ein bisschen komplizierter, bis ich diesmal alles sortiert hatte....
 Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen...
















GEHT AN:


DENISE W.












                                                     geht an 

                            Stefanie A.











geht an 


Ursula L.








                   geht an 


                      Thomas W.






Ich gratuliere allen Gewinnern ganz herzlich und für die Anderen gilt : Bitte nicht traurig sein, aber es können ja leider nicht alle gewinnen, auch wenn ich das gerne gehabt hätte...
 Doch im Oktober spätestens habe ich wieder Blog-Geburtstag, oder vielleicht sprenge ich vorher die 1000. Fan-Marke bei Facebook.....;  also Möglichkeiten zu Gewinnspielen gibt es bestimmt....:-)
Ich danke allen Mitspielern für ihre Teilnahme und bedanke mich nochmal bei den Autorinnen,  die dieses Gewinnspiel erst möglich gemacht haben...

Die Gewinner erhalten auch noch eine email und bitte schreibt mir, auf welchen Namen das Buch signiert werden soll...

Montag, 26. August 2013

Rezension : Das Komplott von John Grisham



* * * * *

Spannend und mitreißend!!!












Malcom Bannister sitzt seit 5 Jahren im Gefängnis und die gleiche Zeit hat er noch einmal vor sich. Er wurde zu 10 Jahren Knast wegen Geldwäsche verurteilt, doch er beteuert seine Unschuld.
 Als unerfahrener Rechtsanwalt  wurde er von einem Mandanten ausgenutzt und übers Ohr gehauen. Nun verbringt er den Tag damit, seine Mitgefangenen bei juristischen Problemen  zu beraten, oder die Bibliothek der Anstalt zu führen.

Als der Bundesrichter Ray Fawcett mit seiner Geliebten in einer Jagdhütte in Virginia ermordet wird, stehen die Polizei und das FBI vor einem Rätsel;  es gibt nicht den kleinsten Hinweis oder eine Spur, die zum Täter führt.

Als hätte Malcom jahrelang auf diesen Moment gewartet, erscheint er auf der Bildfläche. Er nimmt Kontakt zum FBI auf und behauptet, den Namen des Täters zu kennen.
Für den Leser ist es völlig unklar, woher er darüber Bescheid weiß, denn zur Zeit des Mordes  saß er ja schon lange im Knast.  Kontakte nach außen hatte er auch nicht..
Malcom bietet dem FBI den Deal an, den Namen desTäters preiszugeben. Die Bedingung ist, das er frei kommt und in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird.
 Alles wird schließlich so gemacht, doch schon nach kurzer Zeit ist ihm die Familie des Mannes, den er als Täter angeben hat, auf den Fersen..
Obwohl Malcom in der Ich-Form erzählt, bleibt für den Leser vieles im Dunkeln liegen. Anstatt sich weiter unter den Schutz des FBIs zu stellen, gelingt es ihm in einer Art Katz und Maus Spiel, die Ermittler abzuhängen.
Wieso er das macht, erfährt der Leser zuerst einmal nicht.. Malcom  gründet eine Scheinfirma, tätigt raffiniert Überweisungen, die nicht nachvollziehbar sein werden, stellt  Leute ein... Aber so wirklich steigt man noch nicht dahinter, wozu das alles passiert..

Doch plötzlich nimmt die ganze Story eine geniale, völlig unerwartete Wendung..
 Obwohl ich schon lange eine leise Vermutung in diese Richtung hatte,  hat es mich trotzdem total überrascht.
Grisham hat wieder einen Roman konstruiert, der es in sich hat!

Zu Anfang macht Malcom Bannister eher den Eindruck eines einfachen, kleinen Anwalts, doch im Laufe des Buches entpuppt er sich als genialer Strippenzieher und gewiefter Geschäftsmann.

Lange musste er darauf warten, seine  Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, doch genauso lange konnte er seinen Plan ausarbeiten.
Das Komplott ist spannend, abwechslungsreich und ich war von der ersten Seite an gefesselt. Die Charaktere sind sehr lebensnah beschrieben, sodass man den Eindruck bekommen kann, man befände sich selbst mittendrin in der Story.
Zu Anfang geht es eher ruhig zu, doch nach der Entlassung aus dem Knast nimmt die Geschichte rasant Fahrt auf und packt den Leser  richtig.

Es hätte nur eine winzige Kleinigkeit schiefgehen müssen, dann wäre das ganze Komplott gescheitert, aber Malcom Bannister hat anscheinend an alles gedacht und alles richtig gemacht..

Ich bin begeistert von dem Buch und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen !!




Ich danke dem Heyne Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares. 

Samstag, 24. August 2013

Rezension: Die Kerzenzieherin von Caren Benedikt





* * * * *


Einfach mal die Seele baumeln lassen !!











Die junge Novizin Ellin wird zufällig Zeugin eines Gesprächs zwischen zwei hohen Herren, in dem es um ein Mordkomplott geht. Doch leider hat der Burgherr Friedrich von Isenberg sie bemerkt und möchte die ungeliebte Zuhörerin am liebsten sofort beseitigen.
Ellin flieht überstürzt und innerhalb von Sekunden ändert sich ihr ganzes Leben. Bisher hat sie wohlbehütet im Kloster gewohnt und nun ist sie ganz auf sich allein gestellt und muss möglichst weit weglaufen.
Die Kumpanen des Burgherrn sind ihr dicht auf den Fersen, doch Gott sei Dank trifft Ellin auf ihrer Flucht immer jemanden, der ihr beisteht. Leider muss sie mehr als einmal mitansehen, wie ihr lieb gewonnene Menschen niedergemetzelt werden, nur weil sie helfen wollten.

Irgendwie schafft Ellin es jedoch immer, ihren Verfolgern ein Stückchen voraus zu sein, aber ohne Geld ist die Flucht nicht so einfach. Da kommt sie auf die Idee, Kerzen herzustellen und zu verkaufen, eine Arbeit, die sie im Kloster schon gelernt hatte. Nun baut sie das Handwerk noch ein bisschen aus und versucht sich an Düften, sodass ihre Kerzen auf diese Weise zu etwas Besonderem werden.

Im vorigen Buch hatte die Autorin die schöne Idee, die Protagonistin kleine Seifenstückchen in die Kleidung einnähen zu lassen und nun sind es die Duftkerzen, die es bis dato noch nicht gab..

Obwohl Ellin viele schlimme Dinge zustoßen und sie einige Abenteuer überstehen muss, ist doch immer jemand da, der sie auffängt. Das bedeutet für den Leser, dass er sich völlig entspannt zurücklehnen kann und einfach nur die Geschichte genießen kann. Trotzdem es oft wechselnde Handlungsorte gibt, wird es in keiner Minute hektisch. Das hat mir an diesem Roman so gefallen, einfach lesen und die Seele baumeln lassen!
Der Schreibstil ist flüssig, und direkt von der ersten Seite an läßt die Autorin den Leser ganz in das 13.Jahrhundert und die Welt Ellins abtauchen.

Aus der schüchternen Novizin wird bald eine selbstbewußte junge Frau, die auf gar keinen Fall zurück ins Kloster möchte. Doch das läßt die Kirche ja nicht einfach so zu. Gerade, als Ellin sich in einer Stadt häuslich niederlassen möchte, bestimmt der Erzbischof, dass sie zurück in ein Kloster kommt. Und es gibt eigentlich keine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren.......

Ich bin kein Freund von zu dicken Büchern, aber die Zeit, in der ich die 600 Seiten gelesen habe, verging wie im Flug, genau wie bei "Die Duftnäherin".

Mit "Die Kerzenzieherin " hat Caren Benedikt wieder faszinierende, vielschichtige  Charaktere  erschaffen, gepaart mit einer fesselnden, wunderschönen Geschichte aus längst vergangen Zeiten.
Hier ist alles vertreten, Mord, Intrigen, Abenteuer, aber auch wahre Freundschaft und die Liebe kommen nicht zu kurz.
Ich habe mich bestens unterhalten und konnte das Buch kaum aus der Hand legen; schade, dass es schon vorbei ist...
Daher von mir eine ganz klare Kaufempfehlung!!!





Kaufen könnt ihr das Buch im Moment nur bei Weltbild

Meine Rezension zu " Die Duftnäherin" findet ihr HIER

Ich danke Caren Benedikt für die Zusendung des Rezensionsexemplares.




Nochmal alle Bücher zum Ansehen....

Es kommen zwar keine neuen Bücher mehr hinzu, aber das Gewinnspiel endet erst am Montag.
Also habt ihr noch die Chance, eins der vier signierten Neuerscheinungen zu gewinnen..


Um zu den einzelnen Post zu gelangen, klickt einfach auf Startseite und dann stehen sie direkt hier drunter... Ihr dürft gerne nochmal auf euren Blogs posten oder bei Facebook teilen..

Donnerstag, 22. August 2013

100.000 Besucher-Gewinnspiel Tag 4





Heute ist der letzte Tag des Gewinnspiels. Und zum Abschluß wird es ein tierischer Krimi sein!!  Natürlich Signiert !!!
Allerdings habt ihr ja auch noch bis Montag die Möglichkeit teilzunehmen, wenn ihr eins der  anderen Bücher gewinnen möchtet...



Klappentext:


Möwerich Ahoi, sein halbes Leben lang Späher einer Bande um die "Scheff"-Möwe Baron Silver de Luft, schlägt Alarm: Crêpes-Budenbesitzer Knut ist verschwunden. Entführt, ermordet, ertrunken? Wovon sollen die Möwen sich jetzt ernähren, wenn sie nicht mehr täglich von den Sylter Touristen ihre Crêpes-Ration erbeuten können? Auf der Suche nach Knut gerät die Möwenbande in aberwitzige Verwicklungen und turbulente Situationen und kommt einem makabren Mord auf die Spur, der die Insel Sylt erschüttert.



Sina war so lieb, uns dieses private Foto zur Verfügung zu stellen



Ich danke der Autorin Sina Beerwald für die Bereitstellung dieses Gewinns. Nach der Auslosung wird sie das Buch mit dem Namen des Gewinners signieren !!!
Wenn ihr mehr über sie erfahren möchtet, könnt ihr das auf ihrer Homepage


Wie könnt ihr gewinnen?? 

Schreibt mir eine email mit dem Betreff :
--- Mordsmöwen ----
an
die_rezensentin@yahoo.de

Einsendeschluss ist der 26.08.2013 um 20Uhr

Bedingung ist, dass ihr 18 Jahre alt seid, oder eine Einwilligung eurer Eltern habt.
Es wäre auch schön, wenn ich ein paar neue Leser auf dem Blog dazu bekomme oder neue Follower bei Facebook. 
Deswegen bitte gerne teilen, oder auf eurem Blog posten und mir die Links mit der email schicken. Damit erhaltet ihr noch zusätzliche Lose.  

Die Auslosung erfolgt mit random.org und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!

Mittwoch, 21. August 2013

100.000 Besucher-Gewinnspiel Tag 3



Heute habt ihr die Möglichkeit, einen wunderschönen, historischen Roman zu gewinnen, natürlich signiert !!


Klappentext zu „Die Kerzenzieherin“

Hattingen, 1225: Eine zufällige Begegnung verändert alles für die beiden Novizinnen Ellin und Jonatha:. Ellin belauscht unabsichtlich ein geheimes Gespräch zwischen dem Burgherrn Friedrich von Isenberg und einem Mitverschwörer: Sie planen einen Überfall auf Engelbert I., den Erzbischof von Köln. Ellin kann fliehen, während ihre Freundin Jonatha getötet wird. Von nun an muss Ellin sich alleine durchschlagen. Sie legt ihr Novizinnengewand ab und schließt sich einer kleinen Händlergruppe an, die auf dem Weg nach Bremen ist. Dort bietet sich ihr die Möglichkeit, die Arbeit wiederaufzunehmen, die sie schon im Kloster verrichtet hat - die Kerzenzieherei. Doch schon bald erreicht die Nachricht, dass der Erzbischof von Köln auf einer Reise überfallen und ermordet wurde, die Stadt. Ellin begreift sofort, wer hinter diesem Komplott steckt und die Angst, dass der Mörder sie aufspüren und damit als einzige Zeugin.

Ich habe diesen herrlichen Roman gerade gelesen, bin total begeistert, aber die  Rezension ist noch in Bearbeitung.

Kaufen könnt ihr das Buch im Moment nur bei Weltbild


Auch Caren war so lieb, uns eins ihrer privaten Fotos zur Verfügung zu stellen


Ich danke der Autorin Caren Benedikt für die Bereitstellung dieses Gewinns. Nach der Auslosung wird sie das Buch mit dem Namen des Gewinners signieren !!!
Wenn ihr mehr über sie erfahren möchtet, könnt ihr das auf ihrer Homepage

Wie könnt ihr gewinnen?? 

Schreibt mir eine email mit dem Betreff :
--- Die Kerzenzieherin ----
an
die_rezensentin@yahoo.de

Einsendeschluss ist der 26.08.2013 um 20Uhr

Bedingung ist, dass ihr 18 Jahre alt seid, oder eine Einwilligung eurer Eltern habt.
Es wäre auch schön, wenn ich ein paar neue Leser auf dem Blog dazu bekomme oder neue Follower bei Facebook. 
Deswegen bitte gerne teilen, oder auf eurem Blog posten und mir die Links mit der email schicken. Damit erhaltet ihr noch zusätzliche Lose.  

Die Auslosung erfolgt mit random.org und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!

Dienstag, 20. August 2013

100.000 Besucher-Gewinnspiel Tag 2



 Heute, liebe Leser, habt ihr die Chance, den neuesten, humorvollen Roman von Lilli Beck zu gewinnen..Natürlich signiert.....
 



Klappentext:  
Ü50 – und zu allem bereit!

Als ihr Sohn heiratet, will sich Paula vor ihrem Ex-Mann und seiner (deutlich jüngeren) Neuen keine Blöße geben und engagiert den Bruder einer Freundin als Begleiter. Der Abend wird ein Erfolg, Aushilfsmann Karl ist ein echter Volltreffer, und Paula kommt auf den Geschmack. Nie wieder sollen Frauen in ihrem Alter an Männermangel leiden! Gemeinsam mit ihren Freundinnen Biggi und Traudl beginnt sie nun, den Verabredungsmarkt zu sondieren und macht sich auf die Suche nach Männern ihrer Altersklasse. Obwohl es immer wieder zu altersbedingten Zwischenfällen kommt und auch mal ein Notarzt gebraucht wird, eröffnen die drei bald ihre Agentur „Herzflimmern“. Währenddessen knistert es gewaltig zwischen Paula und Karl, der sich ein Dauerengagement an ihrer Seite vorstellen könnte. Aber dann taucht Ex-Mann Herbert wieder auf.
Drei Freundinnen jenseits der 50 haben genug davon, dass Männer nie da sind, wenn man sie braucht. 
              ----------------------------------------------------------
Meine Rezension zum Buch findet ihr HIER
 
privat

 Ich danke der Autorin Lilli Beck für die Bereitstellung dieses Gewinns.

 Nach der Auslosung wird sie das Buch mit dem Namen des Gewinners signieren !!!

 Auch Lilli war so lieb, uns ein privates Foto herauszusuchen..

Wenn ihr mehr über die Autorin erfahren möchtet, guckt mal auf ihrer Homepage

 



Wie könnt ihr gewinnen?? 

Schreibt mir eine email mit dem Betreff :

--- Lilli Beck ----
an

die_rezensentin@yahoo.de

Einsendeschluss ist der 26.08.2013 um 20Uhr

Bedingung ist, dass ihr 18 Jahre alt seid, oder eine Einwilligung eurer Eltern habt.
Es wäre auch schön, wenn ich ein paar neue Leser auf dem Blog dazu bekomme oder neue Follower bei Facebook. 
Deswegen bitte gerne teilen, oder auf eurem Blog posten und mir die Links mit der email schicken. Damit erhaltet ihr noch zusätzliche Lose.  

Die Auslosung erfolgt mit random.org und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!

 

Montag, 19. August 2013

Das 100.000 Besucher-Gewinnspiel geht los !!





Es geht los !!!

Zu gewinnen gibt es signierte Bücher aus verschiedenen Genres .....

Wir fangen an mit einem brandaktuellen Krimi !!!
Gerade erschienen !!!!!






                        Kurzbeschreibung:


Kristina Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen ihren fünf besten Freunden, jedoch unter der Bedingung, dass es gelingt, den Mord aufzuklären, für den ihr Mann einst verurteilt worden war. Kris will den Fall ablehnen, doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Toten einen Hinweis auf ihren eigenen Bruder Ben, der vor Jahren spurlos verschwand …

©Kornbichler

Ich danke der Autorin Sabine Kornbichler für die Bereitstellung dieses Gewinns. Nach der Auslosung wird sie das Buch mit dem Namen des Gewinners signieren !!!
Wenn ihr mehr über sie erfahren möchtet, könnt ihr das auf ihrer Homepage. 
Ich fand es sehr nett von Sabine, dass sie uns dieses schöne private Foto herausgesucht hat. 

Und nun zum Wichtigsten....Wie könnt ihr gewinnen?? 

Schreibt mir eine email mit dem Betreff :
--- Das Verstummen der Krähe ----
an
die_rezensentin@yahoo.de

Einsendeschluss ist der 26.08.2013 um 20Uhr

Bedingung ist, dass ihr 18 Jahre alt seid, oder eine Einwilligung eurer Eltern habt.
Es wäre auch schön, wenn ich ein paar neue Leser auf dem Blog dazu bekomme oder neue Follower bei Facebook. 
Deswegen bitte gerne teilen, oder auf eurem Blog posten und mir die Links mit der email schicken. Damit erhaltet ihr noch zusätzliche Lose.  

Die Auslosung erfolgt mit random.org und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!

Sonntag, 18. August 2013

100.000 Besucher- Gewinnspiel.....Morgen gehts los.....

Guckt morgen mal vorbei, dann beginnt mein 

Gewinnspiel....




Was es zu gewinnen gibt ????

Das erfahrt ihr morgen :-)

Rezension : Wut von Martin Krist



* * * *


Morde in der 
"Berliner Unterwelt"!!!













Der junge Leif Nehring wird zu Sozialstunden verurteilt, weil er beim Drogenkauf erwischt wurde.  Eigentlich waren die Drogen für seine Freundin, die aber keinerlei Anstalten macht, ihn zu entlasten.


Leif wird zu Sozialstunden verdonnert, und zwar soll er bei einer Sozialstation helfen, die Berliner Obdachlose betreuen. Was er bis dahin noch nicht wusste, in den Kanälen und unterirdischen Gängen leben Unmengen an Menschen. Man kann fast sagen, unter Berlin existiert noch eine andere Welt.
Das ist eine interessante Geschichte, im Anhang gibt es auch jede Menge Material über die Berliner Unterwelt, passend zur Story, sehr lesenswert..

Schon am ersten Tag seiner Tätigkeit bekommt Leif einen Mord hautnah mit, aber er meldet ihn nicht und wird somit selbst zum Verdächtigen. Als kurz darauf weitere Morde passieren, wird er direkt auch dafür verantwortlich gemacht.

Zu Beginn fand ich Leif völlig verpeilt, für ihn gibt es nur Party und Vergnügen, aber im Laufe des Buches hat er  doch meine Sympathie gewonnen.. Ganz im Gegensatz zu Paul Kalkbrenner, dem leitenden Ermittler. Mit ihm konnte ich nicht richtig warm werden.
Seine Mutter hat er aus Bequemlichkeit ins Heim abgeschoben, seine Ehe geht gerade den Bach runter und er befindet sich auf dem besten Weg, auch noch seine Tochter zu verlieren. Doch irgendwie scheint ihn das alles nicht zu berühren, denn nur seine Arbeit ist ihm wichtig. Erst zum Ende hin fand ich ihn etwas menschlicher...
Natürlich ist es auch eine Wahnsinnsaufgabe, mehrere Morde aufzuklären, während die Öffentlichkeit so wenig wie möglich davon mitbekommen soll. Denn zur gleichen Zeit tagt in Berlin ein Riesen-Klimagipfel und da möchte niemand etwas von Mord hören.

Das Buch besteht aus mehreren Handlungssträngen, in denen verschiedene Personen aus ihrer Sicht berichten. Zuerst sind einem die Zusammenhänge auch überhaupt nicht klar, aber nach und nach fügt sich alles zusammen und ergibt einen Sinn.
Die Kapitel sind kurz und spannend und enden oft mit einem Cliffhanger. Die Idee, die Story in den Berliner Untergrund zu verlegen ist genial..
Trotzdem hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht, denn so blieben bei mir noch ein paar offene Fragen zurück..
Ganz so spannend wie `Die Mädchenwiese` fand ich `Wut` nicht, doch das bedeutet ja nur, dass der Autor sich gesteigert hat im Laufe der Jahre, denn Wut war sein erster Krimi.
Aber der Schreibstil ist flüssig, das Buch läßt sich sehr gut lesen und hat volle 4 Punkte verdient.
Nun freue ich mich auf Martin Krists neuen Roman, "Drecksspiel", der im Oktober 2013 erscheinen wird.


                                



Mittwoch, 14. August 2013

1 0 0. 0 0 0 !!!!!!! Hunderttausend Besucher !!!!!!!!






Wahnsinn !! Der 100.000. Besucher ist auf meinem Blog gezählt worden..
Dabei besteht die Seite noch nicht mal 2 Jahre... Ich finde, da wird  für meine treuen Leser und Besucher eine Belohnung fällig !
 In den nächsten Tagen gibt es ein schönes Gewinnspiel mit einem tollen Preis...
Guckt auf jeden Fall rein !!!!

Dienstag, 13. August 2013

Neue spannende Buchpost !!!

Letzte Woche erreichten mich einige neue Bücher..







 
eBook

eBook








-------------------------------------------------------------
Bei Sina Beerwald hatte ich
 "Die Goldschmiedin" gewonnen.



 Klappentext :


Eine mutige junge Frau, ein finsterer Gegner, ein gefährlicher Weg

Augsburg im Jahre 1742: Zur Krönung Kaiser Karls VII. soll der berühmte Goldschmied Drentwett binnen kürzester Frist die Hauskrone erschaffen. Doch eine heimtückische Krankheit raubt ihm sein Augenlicht. Die junge Magd Juliane ist seine einzige Rettung. Im Verborgenen lehrt er sie die Kunst des Goldschmiedens. Aber schon bald bekommt sie die Drohungen eines unbekannten Widersachers zu spüren.

• Ein historischer Roman der Extraklasse. Atmosphärisch, üppig, lebendig
• Mit Kartenmaterial, historischen Abbildungen und Glossar







Bei Lovelybooks habe ich das eBook "Wut" von Martin Krist gewonnen und nehme an der Leserunde teil..


Kurzbeschreibung


Ein perverser Serienmörder wütet in den Katakomben von Berlin

Kommissar Paul Kalkbrenner hat die Schnauze voll. Von der Berliner Sommerhitze und von Idioten, die nicht gestehen wollen und ihn so daran hindern, auch nur einmal pünktlich zu einer Verabredung mit seiner Tochter Jessy zu kommen. Was die Laune seiner Noch-Ehefrau Ellen nicht verbessert.
Als in der U-Bahn-Station Potsdamer Platz die übel zugerichteten Leichen einer Prostituierten und ihres Zuhälters gefunden werden, glaubt Kalkbrenner an einen Mord im Milieu. Wenig später taucht ein toter Bauarbeiter auf, und der Fall scheint klar: Ein Zeuge wurde beseitigt. Erst ein weiterer U-Bahn-Mord zeigt, dass ein perverser Serienmörder umgeht. Ausgerechnet jetzt, da alle Welt wegen eines Umweltgipfels auf Berlin schaut. Mit Hilfe des jungen Leif, der bei Obdachlosen Sozialdienst leistet, kommt Kalkbrenner einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur, das in den Tunneln und Bunkern unter der Stadt verborgen ist …


Mit exklusivem Zusatzmaterial über die Katakomben und Bunker Berlins!







Und der  lange erwartete neue historische Roman von Caren Benedikt ist auch angekommen..Mit einer ganz lieben Widmung :-)




Klappentext zu „Die Kerzenzieherin“

Hattingen, 1225: Eine zufällige Begegnung verändert alles für die beiden Novizinnen Ellin und Jonatha:. Ellin belauscht unabsichtlich ein geheimes Gespräch zwischen dem Burgherrn Friedrich von Isenberg und einem Mitverschwörer: Sie planen einen Überfall auf Engelbert I., den Erzbischof von Köln. Ellin kann fliehen, während ihre Freundin Jonatha getötet wird. Von nun an muss Ellin sich alleine durchschlagen. Sie legt ihr Novizinnengewand ab und schließt sich einer kleinen Händlergruppe an, die auf dem Weg nach Bremen ist. Dort bietet sich ihr die Möglichkeit, die Arbeit wiederaufzunehmen, die sie schon im Kloster verrichtet hat - die Kerzenzieherei. Doch schon bald erreicht die Nachricht, dass der Erzbischof von Köln auf einer Reise überfallen und ermordet wurde, die Stadt. Ellin begreift sofort, wer hinter diesem Komplott steckt und die Angst, dass der Mörder sie aufspüren und damit als einzige Zeugin.

Kaufen könnt ihr das Buch im Moment nur bei Weltbild



Ganz überraschend erreichte mich der neue John Grisham vom Heyne Verlag

 Klappentext

Wenn nichts ist, wie es scheint

Malcolm Bannister, in seinem früheren Leben Anwalt in Winchester, Virginia, sitzt wegen Geldwäsche zu Unrecht im Gefängnis. Die Hälfte der zehnjährigen Strafe hat er abgesessen, als sich das Blatt wendet. Ein Bundesrichter und seine Geliebte wurden ermordet aufgefunden. Es gibt weder Zeugen noch Spuren, und das FBI steht vor einem Rätsel – bis Bannister auf den Plan tritt. Als Anwalt mit Knasterfahrung kennt er viele Geheimnisse, darunter auch die Identität des Mörders. Dieses Wissen will er gegen seine Freiheit eintauschen.

Er hat schon bessere Tage gesehen. Einst ein glücklich verheirateter Kleinstadtanwalt, findet sich Malcolm Bannister im Gefängnis Frostburg wieder, wegen angeblicher Geldwäsche zu zehn Jahren Haft verurteilt. Fünf davon hat er bereits abgesessen. Lange Jahre, die ihn seine Zulassung als Anwalt, seine sozialen Kontakte, seine Ehe und die Beziehung zu seinem Sohn kosteten. Die Zeit im Gefängnis vertreibt Bannister sich als Bibliothekar und juristischer Ratgeber für andere Insassen. Erfüllt ist er von diesen Aufgaben nicht, ihn beschäftigt nur ein einziger Gedanke: so schnell wie möglich raus aus dem Knast. Die Gelegenheit dazu bietet sich, als der betagte Bundesrichter Ray Fawcett mit seiner jungen Freundin erschossen aufgefunden wird. Die Ermittler stehen unter Druck. Genau auf diesen Moment hat Malcolm Bannister gewartet. Er bietet dem FBI einen Deal an: Er liefert den Namen des Mörders und wird im Gegenzug sofort freigelassen. Das FBI nimmt das Angebot an. Bannister beginnt ein neues Leben. Und damit nimmt eine teuflische Intrige ihren Lauf.











Missbraucht habe ich mir auf den Kindle geladen, als es 2 € kostete. Ich habe es auch schon angefangen, aber habe es erst mal zur Seite gelegt, um vorher die neuen Bücher zu lesen..Caren Benedikts Buch hat 600 Seiten und John Grisham liest man ja auch nicht mal eben so weg...



Missbraucht
Kommissar Mees stößt durch Zufall auf einen Fall von perfidem Missbrauch, der bis in die politische Elite des Landes reicht. Opfer ist der elfjährige Mathae. Die Täter sind über jeden Schritt des Ermittlers informiert und trachten dem Jungen mit der Erbarmungslosigkeit einer Horde von Soziopathen nach dem Leben. Es beginnt ein nervenzerfetzender Wettlauf, der dem Kommissar die schulterzuckend akzeptierte Wertlosigkeit eines Menschenlebens vor Augen führt.
Kann er das Leben des Jungen retten?




Und zu guter Letzt  bekam ich noch dieses Buch



Kurzbeschreibung

Du hast mich vergessen. Doch ich vergesse nicht.

Eine Frau wird in ihrer Wohnung umgebracht. Regelrecht abgeschlachtet. Hauptkommissar Georg Stadler fühlt sich an einen früheren Fall erinnert. Ein Serienmörder? Keiner der Kollegen glaubt daran: Denn für die erste Tat sitzt bereits ein Mann in Haft.
Stadler bittet eine Psychologin um Hilfe. Liz Montario hat im Vorjahr spektakulär eine Mordserie aufgeklärt. Sie sagt zu, obwohl sie selbst bedroht wird. Denn jemand schreibt ihr anonyme Briefe. Jemand, der sehr viel über sie weiß.
Es kommt zu weiteren Morden. Und Liz beginnt sich zu fragen: Ist hier wirklich ein Serienmörder am Werk? Oder ein Mörder, der einen Serienmörder spielt? 

Sonntag, 11. August 2013

Rezension : Todesdrang von Michael Hübner


* * * *

Könnte das wirklich so passieren??









Dirk führt eine harmonische Ehe, der kleine Sohn Kevin ist wohlgeraten, eigenes Häuschen, guter Job, alles ist perfekt. Bis zu dem Tag, als ein Irrer ihn eher zufällig als Opfer auswählt. Ab diesem Moment ändert sich alles...

Ich hab mich zu Anfang etwas schwer getan, um in die Geschichte hineinzufinden, denn eigentlich passiert noch nicht wirklich viel Aufregendes. Zuerst lernt der Leser die mitwirkenden Personen kennen.

Urplötzlich wird Dirk im Internet von einem Unbekannten bedroht, was er aber gar nicht ernst nimmt..Doch bald wird ihm klar, das Ziel des Unbekannten scheint zu sein, Dirks Leben zu zerstören.

Dirk versucht auf eigene Faust, dem irren Stalker das Handwerk zu legen und gerät dabei in lebensgefährliche Situationen.

Der Fremde verändert durch seine Attacken Dirks ganzes Leben, alles was er und seine Frau sich aufgebaut haben, verliert plötzlich an Bedeutung und scheint nichts mehr wert zu sein.

Dirk verdächtigt einen Kollegen, benimmt sich allerdings völlig irrational..

Es ist unglaublich, wie schnell man in so einer Situation niemandem mehr traut oder jedem quasi alles zutraut..Sogar Dirks Frau verhält sich völlig anders, als er es noch Tage vorher erwartet hätte.

Das Buch wird ab dem zweiten Drittel sehr spannend, obwohl viele Szenen doch ziemlich unrealistisch sind...Aber heute findet man das in vielen Bestsellern, das bedeutet, dass es den meisten Lesern gefällt..Ich persönlich mag lieber etwas ruhigere, realistische Krimis.

Das Erschreckende an der Story ist, dass man sich ohne Probleme vorstellen kann, das so etwas möglich ist---Im Zeitalter des Internets, wo im Grunde alles über PCs abgewickelt wird, und es fast keine Geheimnisse gibt, wenn man sich im Netz bewegt, ist es bestimmt für einen guten Hacker möglich, genau dieses Szenario aus dem Buch zu schaffen..

Und das Schreckliche ist, man kann sich dann vielleicht wirklich nicht dagegen wehren und muss dabei zusehen, wie jemand langsam aber sicher das ganze Leben zerstört.

Man hat als Leser auch Einblick in die Psyche des Täters, trotzdem ist es undurchsichtig, um wen es sich handelt.

Michael Hübners Schreibstil ist flüssig und spannend. der Roman läßt sich gut lesen und auch wenn ich die Handlungsweise des Protagonisten oft nicht ganz nachvollziehen konnte, fieberte ich die ganze Zeit mit.

Das Buch hat mich trotz kleiner Schwächen gut unterhalten.






Samstag, 3. August 2013

Rezension : Die falsche Spur von Stefanie Viereck


Bildunterschrift hinzufügen


* * * *

Reise in die Vergangenheit !!















Letzte Woche erreichte mich dieser Gewinn vom Pendragon Verlag.
Mein aktuelles Buch hatte ich gerade ausgelesen und ich fing direkt an, die ersten Seiten durchzublättern.
Und dann konnte ich nicht mehr aufhören.....

 Lena, eine erfolgreiche Journalistin recherchiert für einen Artikel über den Dichter Hans Christian Andersen. Dazu übernachtet sie am Nord-Ostsee-Kanal in einer kleinen Pension. Obwohl der Gastwirt alles andere als einladend wirkt, bleibt Lena noch eine weitere Nacht, ohne dass sie es sich selbst erklären kann.

Erst bei der Abreise merkt sie, dass der Wirt sie an jemanden erinnert, den sie in ihrer Kindheit kannte.

Doch aus irgendeinem Grund möchte der Mann nicht darüber sprechen und ist ihr auch alles andere als wohlgesinnt...

Lena reist ab, doch die Sache läßt ihr keine Ruhe. Nach und nach kommen die Erinnerungen zurück und sie weiß nun, wer der Mann ist.. Und noch jemand fällt ihr wieder ein, der kleine Oliver, der Freund aus ihrer Kindheit, an den sie 30 Jahre nicht mehr gedacht hat.

Was ist aus ihm geworden, warum will der Wirt auf keinen Fall darüber sprechen und wer ist die merkwürdige Frau, die auch mit ihm in der Pension lebt?

Anstatt die Sache nach über 30 Jahren auf sich beruhen zu lassen, will Lena nun plötzlich Aufklärung.

Sie findet in Archiven alte Zeitungsberichte über einen eventuellen Mord, doch eine Anklage gab es nie.

Sie recherchiert und bringt Dinge zutage, die lieber verborgen geblieben wären.

Die Handlungen wechseln zwischen der heutigen Zeit und dem Sommer vor 30 Jahren.

Der Stil der Autorin ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, ich glaube, diese Schreibweise muss man mögen.

Das Buch gleicht eher einer Erzählung, als einem herkömmlichen Krimi. Es gibt auch keine wirklich spannenden Szenen und doch konnte ich es kaum aus der Hand legen. Denn ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte wohl weitergeht.

Lena versucht gleichzeitig auch ihre eigene Kindheit etwas aufzuarbeiten, denn viele Dinge hat sie schlichtweg vergessen.

Sie hat den Eindruck, dass Oliver der einzig wahre Freund war, den sie jemals hatte. Vielleicht ist das der Grund, das sie sich so verbissen verhält. Entgegen aller Ratschläge läßt sie die Vergangenheit nicht ruhen, sondern nimmt in Kauf, dass dadurch auch ihr heutiges Leben völlig durcheinander gerät.

Ich mag gerne ruhige Krimis, es gibt auch keine blutigen Szenen, aber dafür zieht sich die etwas düstere Atmosphäre durchs ganze Buch.

Hier wird ein 30 Jahre zurückliegender Fall durch Lenas Recherchearbeiten völlig rekonstruiert.

Die Autorin läßt die Protagonistin die längst vergangenen Dinge ans Licht holen, und die fehlenden Puzzleteile in Lenas harmlosen Kindheitserinnerungen werden durch Zeitungs- und Polizeiberichte ergänzt, aber auch durch persönliche Zeitzeugen.

Nach und nach setzt sich so ein komplettes Bild zusammen, das man zu Anfang des Buches auf keinen Fall vermutet.

Mir hat das Buch gut gefallen, weil es eben spannend, aber gleichzeitig entspannend ist.









Freitag, 2. August 2013

Kindle Deal der Woche

Guten Morgen, die Kindle Deals der Woche sind online...
Besonders gefällt mir "Der Sarg " von Arno Strobel für 3,99€..



Hier  könnt ihr sie alle direkt sehen...